recycling technology Metal Bulletin Research
www.bvse.de
HOME NEWS DER VERBAND BILDUNG BÖRSE RECHT BVSESHOP PRESSE LINKS KONTAKT
Papier Schrott Sonderabfall Ersatzbrennstoffe Holz Kunststoff Textil Elektronik Altöl Akten- und Datenträger Glas Bioabfall
Veranstaltungsbericht
bvse - 13. Internationaler Altkunststofftag
Veranstaltungsbericht
bvse - 12. Internationaler Altkunststofftag in Bad Neuenahr
KUNSTSTOFF
Übersicht
Wir über uns
News
Kunststoffrecycling
Interessante Links
Kunststoffrecycling ist eine Zukunftsaufgabe
 
Kunststoffe sind ein unverzichtbarer Bestandteil einer entwickelten Technik und Volkswirtschaft. Der Grund für die stetige Zunahme des Einsatzes von Kunststoffen in allen Lebensbereichen liegt in den breiten Anwendungs-möglichkeiten, die Kunststoffe bieten.

Ihre Eigenschaften sind vielfältig und modifizierbar, so dass sie herkömmliche Werkstoffe ersetzen oder diese ergänzen. Gerade die Möglichkeit der gezielten Einflussnahme auf die Eigenschaften dieser Werkstoffe garantieren den Kunststoffen ein weites Einsatzfeld. Die Lebensdauer von Kunststoffen hängt von ihrem jeweiligen Verwendungszweck ab.

Das Trennen und Aussortieren von Kunststoffen aus den anfallenden Abfallströmen ist die zentrale Voraussetzung für deren hochwertige Verwertung. Die bvse-Unternehmen haben es sich daher zur Aufgabe gemacht, schon bei der Erfassung der Kunststoffe auf hohe Qualität zu achten.

Im Bereich des Kunststoffrecyclings kommen innovative Sortier- und Verwertungstechnologien bei den bvse-Mitglieder zum Einsatz. Ein Qualitätenverzeichnis für Altkunststoffe, das auch international Anwendung findet, wurde vom bvse erstellt. Der bvse erstellt einen monatlichen Marktbericht für Sekundärkunststoffe.

bvse-Betriebe sind sowohl in der Erfassung, Sortierung, Aufbereitung als auch in der Verwertung von Kunststoffen tätig. Verpackungskunststoffe fallen sowohl bei den Sammlungen der Dualen Systeme als auch der Selbstentsorgersysteme an. Daneben müssen die Kunststoffe aus den Bereichen Gewerbeabfall, Elektro- und Elektronikschrott sowie aus den Altfahrzeugen entsprechend der gesetzlichen Vorgaben verwertet werden.

Sinnvolles Kunststoffrecycling ist eine der großen Zukunftsaufgaben für die Entsorgungs- und Recyclingwirtschaft. Von den in Deutschland anfallenden 4,42 Mio. Tonnen Kunststoffabfällen, wurden rund 3,62 Mio. Tonnen verwertet. Das entspricht einer Verwertungsquote von rund 82 %.

Diese Quote setzt sich zusammen aus rund 45 % werkstofflicher Verwertung, 10 % rohstofflicher Verwertung und 46 % energetischer Verwertung mit energetischer Beseitigung.

Entscheidende Bedeutung kommt jenen Unternehmen zu, die aus Altkunststoffen neue Produkte herstellen und damit einen entsprechenden Beitrag zur Rohstoffeinsparung leisten. Bei dieser werkstofflichen Verwertung wird der Kunststoff durch mechanische Verfahren aufbereitet und zu unterschiedlichen Produkten weiterverarbeitet.
 
   
 
zum Seitenanfang | Druckversion | Artikel versenden
 
TERMINE
16.09.2011 - 00.00.0000

bvse-Jahrestagung
PRESSEBEREICH
Presseartikel »
Pressebilder »
Pressekontakt »
© 2005 - 2017 bvse e.V. | Impressum | Haftungsausschluss

Recycling-Aktiv-Messe
Fachverband Textilrecycling
ReTech