recycling technology Metal Bulletin Research
www.bvse.de
HOME NEWS DER VERBAND BILDUNG BÖRSE RECHT BVSESHOP PRESSE LINKS KONTAKT
Papier Schrott Sonderabfall Ersatzbrennstoffe Holz Kunststoff Textil Elektronik Altöl Akten- und Datenträger Glas Bioabfall
WIR ÜBER UNS
Aufgaben und Ausrichtung
Vorstand
Fachververband Glasrecycling
Geschäftsführung
GLAS
Wir über uns
Glasrecycling
  Fachvereinigung Glasrecycling  
Aufgaben und Ausrichtung
 


Glasrecycling
bedeutet, Altglas für die Produktion von neuen Glasbehältern sowie Flachglasprodukten einzusammeln und zu einer Qualität aufzubereiten, die als schmelzofenfähiges Glasgranulat den ursprünglichen Rohstoffen für die Glasherstellung entspricht. Der große Vorteil des Werkstoffes Glas ist seine unendliche Wiederverwendbarkeit bei gleichbleibender Qualität.

Der Altglas-Einsatz in den Glashütten bewirkt neben einer deutlichen Energieeinsparung und einer Schonung natürlicher Ressourcen auch eine Verminderung der Schadstoffemissionen. Darüber hinaus wird Abfall vermieden.

bvse-Mitgliedsunternehmen zählen gemeinsam mit der Glasindustrie zu den Pionieren des Anfang der 70er Jahre aus der Taufe gehobenen Kreislaufsystems für Altglas. Seit dieser Zeit haben sie sich ein spezielles Know-how erarbeitet und die technologischen Entwicklungen für das Glasrecycling entscheidend mitgeprägt. Optimierte Sammelsysteme und hochmoderne Aufbereitungsanlagen stehen zur Verfügung, um den stetig wachsenden Bedarf der Glashütten am Sekundärrohstoff Altglas zu decken.

Für bvse-Mitgliedsunternehmen besitzt die Einhaltung der von der Glasindustrie vorgegebenen strengen Produktspezifikationen für die Scherbenqualität höchste Priorität. Der in Deutschland zugelassene Wert für Verunreinigungen beträgt für KSP (Keramik, Steingut, Porzellan) 25 g/t und für NE-Metalle 5 g/t. Der aufbereitete Sekundärrohstoff Altglas weist heute einen Reinheitsgrad von über 99,5 Prozent auf.

Höchste Altglasqualitäten ermöglichen immer höhere Recyclingquoten. Erstmals in der Geschichte des Glasrecyclings konnte im Jahr 1998 die Altglas-Verwertungsquote in der deutschen Behälterglasindustrie die 80 Prozent-Marke übersteigen.

Neben Behälterglasscherben können bvse-Mitgliedsunternehmen auch Altglas aus dem Flachglasbereich mittels modernster Verfahrenstechnik aufbereiten. Auch für aufbereitete Flachglasscherben gibt es sinnvolle Anwendungsmöglichkeiten (z.B. Wiedereinsatz in der Floatglasproduktion, Herstellung von Gußglas, Dämmwolle, Schmirgelpapier, Glasbausteine).

 
   
 
zum Seitenanfang | Druckversion | Artikel versenden
 
TERMINE
16.09.2011 - 00.00.0000

bvse-Jahrestagung
PRESSEBEREICH
Presseartikel »
Pressebilder »
Pressekontakt »
© 2005 - 2017 bvse e.V. | Impressum | Haftungsausschluss

Recycling-Aktiv-Messe
Fachverband Textilrecycling
ReTech